wald sachsenanhalt harz brocken nadel naturschutz borkenkäfer.jpg

Das steht im neuen Waldzustandsbericht der Landesregierung. Umweltministerin Claudia Dalbert sagt: „Unser Wald ist das erste Opfer der Klima-Krise.“ Der Anteil schwer geschädigter oder abgestorbener Bäume hat sich innerhalb eines Jahres auf 12 Prozent verdoppelt. Besonders stark betroffen sind die Fichten, am wenigsten Kiefern. Einer der Hauptgründe ist die Dürre im Sommer. Deshalb konnte sich der Wasserspeicher nicht ausreichend auffüllen.

Hier können Sie den Zustandsbericht nachlesen