Waffen.JPG
© polizei.sachsen-anhalt.de

Ende Juli sind knapp 125.700 Waffen und Waffenteile registriert gewesen, sagt das Innenministerium. Das sind 8.000 mehr als noch vor 5 Jahren. Sogenannte vollautomatische Waffen, die nach der Abgabe eines Schusses erneut schussbereit sind und mehrere Schüsse abgeben können, sind in Sachsen-Anhalt grundsätzlich verboten. Mit einer entsprechenden Erlaubnis dürfen Menschen halbautomatische Waffen besitzen, aus denen durch die einmalige Betätigung des Abzuges jeweils nur ein Schuss abgegeben werden kann. Von diesen halbautomatischen Langwaffen sind mehr als 6.000 Exemplare registriert, eine Verdopplung innerhalb von 5 Jahren.