afd.png

Der Stadtrat hat sich zu einer Sondersitzung getroffen. Um einer Abwahl zuvor zu kommen, hat Schmidt zwar sein Mandat selbst niedergelegt. Der Stadtrat hat ihn danach formal trotzdem noch abgewählt.

Grund sind antisemitische Verschwörungstheorien

Anlass sind eine Teilnahme an einer rechtsextremen Demonstration und ein aufgetauchtes Video, dass das ZDF-Magazin „Frontal 21“ gezeigt hat. Darin verbreitet er eine Verschwörungstheorie zum Terroranschlag in New York: „An diesem Tag, 9/11, ist in New York ein sogenannter "Jew Call" rumgegangen. Das heißt, alle Juden, die in diesen Türmen gearbeitet haben, haben diesen Anruf bekommen.“ Es sei „wohl kein wirklich wichtiger Jude am Arbeitsplatz“ gewesen. In der Sondersitzung sprach Schmidt von einer Hexenjagd auf die AfD.

Ähnliche Themen