sachsen anhalt steuer erfolg geld finanzen.png

Darauf haben sich die Abgeordneten der Regierungskoalition aus CDU, SPD und Grünen geeinigt. Es soll auch geprüft werden, welche Regelungen aus anderen Bundesländern sich bewährt haben und übernommen werden können. Unklar ist noch, wann die Beiträge abgeschafft und wie die Ausgleichsmittel des Landes an die Kommunen verteilt werden.

Städte und Dörfer in Sachsen-Anhalt sind derzeit verpflichtet, bei Straßensanierungen einen Teil der Kosten von den Anwohnern einzutreiben. Die CDU hatte sich lange gegen eine Abschaffung gewehrt.